Nationaler Verein für Qualitätsentwicklung (ANQ)

Der Schweizer Nationaler Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ), entwickelt, plant und führt in Kliniken Qualitätsmessungen durch.

Das Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft ist vom ANQ beauftragt, die klinikvergleichenden Auswertung der Messdaten durchzuführen.

Sie befinden sich hier:

Nationaler Messplan Rehabilitation (ANQ I)

Sämtliche Schweizer Rehabilitationskliniken nehmen im Rahmen des "Nationalen Messplan Rehabilitation" Messungen der Ergebnisqualität vor. Je Indikationsbereich wurden zwei bis drei Indikatoren festgelegt, welche zu Beginn und zu Ende der Rehabilitation erhoben werden.

Das Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft ist vom Nationen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken in der Schweiz (ANQ) mit der klinikvergleichenden Auswertung der Messdaten beauftragt.

Die Nationalen Vergleichsberichte werden für die Indikationsbereiche muskuloskelettale, neurologische, kardiale, pulmonale und andere Rehabilitation jährlich erstellt.

Daneben gehören zu den Aufgaben der Charité:

  • Erstellung und Aktualisierung eines Datenhandbuches
  • kontinuierliche Datenmonitoring
  • Qualitätskontrolle der Datenerhebung
  • Analyse der Datenqualität.

Zufriedenheitsmessung in der Akutsomatik, Psychiatrie und Rehabilitation: Überprüfung der Gütekriterien eines bereits entwickelten Fragebogens (ANQ II)

Der Projektförderer, Nationale Verein für Qualitätsentwicklung (ANQ), entwickelt, plant und führt in Kliniken Qualitätsmessungen in Spitälern durch. Ein Bestandteil der Qualitätsmessungen ist die Erfassung der Patientenzufriedenheit mittels eines Fragebogens. Dabei sollen die Patientenzufriedenheitsmessungen einen schweizweiten Klinikvergleich ermöglichen. Vergangene Messungen im Bereich der Akutsomatik weisen eine sehr geringe Varianz zwischen den Spitälern auf. Die gemessene Patientenzufriedenheit ist allgemein sehr hoch.

Schlussfolgernd wurde für die Messung der Patientenzufriedenheit ein neuer Fragebogen vom ANQ entwickelt. Dieser soll hinsichtlich seiner Eignung überprüft werden. Im Rahmen der Fragebogenentwicklung werden auch Interviews mit Patienten geführt. Für die Durchführung der Patienteninterviews und der darauf folgenden Pilotstudie (Testung des neuen Fragebogens und dessen Gütekriterien) ist die CharitéUniversitätsmedizin Berlin zuständig.

Projektlaufzeit

  • Projekt I: seit Oktober 2012
  • Projekt II: Mai 2015 – Dezember 2017

Mittelgeber

  • Projekt I: Nationaler Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken in der Schweiz (ANQ)
  • Projekt II: Nationaler Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ)

Projektleitung

Prof. Dr. phil. Karla Spyra

Leiterin der Abteilung Rehabilitationsforschung

spyra_155x200.jpg

Projektteam

Dr. phil. Anna Schlumbohm

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Konterfei_Frau_155x200.jpg
Projektteam