Standardisierter Patientenpass (AkuReNa)

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines standardisierten Patientenpasses zur interdisziplinären Information für

  • Ärzte, Ärztinnen und
  • kardiologische Rehabilitanden.

Sie befinden sich hier:

Personalisierter Patientenpass zur Dokumentation des Therapie- und Versorgungsverlaufs in der Akut-, Reha- und Nachsorgephase von kardiologischen Rehabilitanden (AkuReNa)

Der Patientenpass soll auf den ärztlichen Behandlungsempfehlungen und der leitliniengerechten Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen basieren und alle medizinischen Daten von der Diagnose und Behandlung bis hin zur Nachsorge bündeln.

Projektlaufzeit

Januar 2015 – November 2017

Mittelgeber

Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg

Projektleitung

Prof. Dr. phil. Karla Spyra

Leiterin der Abteilung Rehabilitationsforschung

Projektteam

Dipl.-Kffr. (FH) Rebecca Falinski

Leitung der Geschäftsstelle des Rehabilitationswissenschaftlichen Verbundes BBS, wissenschaftl. Mitarbeiterin

Dr. med. Sabine Stamm-Balderjahn, MPH

wissenschaftliche Mitarbeiterin